Knut Knieß: Geburtstagswünsche

Hej klein & GROSS aus dem Abenteuerland❣ ❤- liche Glückwünsche zum Geburtstag und ein ebenso ❤-liches DANKESCHÖN für die Ausschmückung Eures Kindergartens und der Einladung zum „Feierabend“ am 01.04.2019. Hin und wieder werde ich gefragt wo ich denn in Bremervörde wohne. „Ich habe das Glück und wohne neben der Zukunft❣“ sage ich dann. Und so ist es ja tatsächlich, nicht wahr? Und für die Zukunft darf Frau/Mann und deshalb auch ich ja etwas wünschen. Ich wünsche mir/Euch folgendes: - Eine großzügige Aussenspielflächenerweiterung in Richtung Senioreneinrichtung. - Eine alleinige Nutzung aller Innenräume Eures Hauses damit hier noch mehr differenzierte Kinder- , Eltern- und auch Familienarbeit geleistet werden kann (Familienkompetenzzentrum). Sozusagen vom Kindergarten über den Elterngarten zum Familiengarten. Oder Neudeutsch: Kindergarten 5.0❣ - Eine offene Anerkennung und leistungsgerechte Vergütung Eurer vielschichtigen Arbeiten ohne „Wenn & Aber“. Ihr seid es uns wert❣ Eine Vergütung für zukünftige Fachkräfte (Auszubildende) von Anfang an. - Eine Erweiterung / Ergänzung Eures vielfältigen Rollenangebotes durch männliche Fachkräfte. - Selbstverständliche Förderung und Finanzierung der laufend notwendigen Fortbildungen. Na bemerkt? Es sind doch n u r 5 Wünsche. Das müsste doch gemeinsam zu schaffen sein❣ Ich freue mich auch in diesem Eurem Geburtstagsjahr über unsere Nachbarschaft und wünsche klein & GROSS sonnige Zeiten binnen und buten. ❤- liche Grüße und Tschüss • Knut Knieß ?


Freitag, 05. April 2019
Knut Knieß: DANKE
Liebe große Kleine und kleine Große aus dem „Abenteuerland“! Über Eure hörbare Lebensfreude und Eure Bewegungsfreude bin ich auch im Jahre 2017 immer wieder ganz begeistert. Gerade war ich vor wenigen Tagen mit Restarbeiten an der „Presse“ konzentriert beschäftigt da klingelt es doch an meiner Haustür. Die Post? Nee, da standen die Zukunft und die Gegenwart gemeinsam vor der Tür!!! Es breitete sich mir vor meiner Haustür ein ganzes „Abenteuerland“ zum Hören, Sehen und Staunen aus. Drei Strophen des Geburtstagsliedes!!! Und dann noch so liebe Worte!!! Und alles nur für m i c h ! Zauberhaft! Ich bin schwer beeindruckt. Ja es kribbelte wieder in meinem Bauch und mein Herz pocherte sogar ganz dolle. Habe alles wieder mit meinem Herzen fotografiert. Ein grosses „D A N K E“ dafür. Euch allen einen gutes Jahr 2018. Mit herzlichem Dank und ganz herzlichen Grüssen Knut Knieß

Donnerstag, 30. November 2017
Knut Knieß: Danke!

Hej! Als der liebe Gott die Erzieherin schuf, machte er bereits den sechsten Tag Überstunden. Da erschien der Engel und sagte: “Herr, Ihr bastelt aber schon lange an dieser Figur!” Der liebe Gott sprach: “Hast Du die speziellen Wünsche auf der Bestellung gesehen? Sie soll pflegeleicht, aber nicht aus Plastik sein, sie soll 160 bewegliche Teile haben, sie soll Nerven wie Drahtseile haben, und einen Schoß, auf dem zehn Kinder gleichzeitig  Platz haben. Sie soll einen Rücken haben, auf dem sich alles abladen lässt, und sie soll in einer überwiegend gebückten Haltung leben können. Ihr Zuspruch soll alles heilen, von der Beule bis zum Seelenschmerz, sie soll sechs Paar Hände haben.“ Da schüttelte der Engel den Kopf und sagte: “Sechs Paar Hände, das wird kaum gehen!” “Die Hände machen mir keine Kopfschmerzen”, sagte der liebe Gott, “aber die drei Paar Augen, die eine Erzieherin haben muss.” “Gehören die denn zum Standardmodell?” fragte der Engel. Der liebe Gott nickte: „Ein Paar, das durch geschlossene Türen blickt, während sie fragt: Was macht ihr denn da drüben?- obwohl sie es längst weiß. Ein weiteres Paar am Hinterkopf, mit dem sie sieht, was sie nicht sehen soll, aber wissen muss. Und natürlich zwei Augen hier vorn, aus denen sie ein Kind ansehen kann, das sich unmöglich benimmt, und die trotzdem sagen: Ich verstehe dich und hab dich sehr lieb – ohne dass sie ein einziges Wort spricht.“ “O Herr”, sagte der Engel und zupfte ihn leise am Ärmel, “geht schlafen und macht morgen weiter.” “Ich kann nicht”, sagte der Herr, “denn ich bin nahe daran, etwas zu schaffen, das mir einigermaßen ähnelt. Ich habe bereits geschafft, dass sie sich selbst heilt, wenn sie krank ist, dass sie einen Sechsjährigen dazu bringt, sich vor dem Essen die Hände zu waschen, einen Dreijährigen davon überzeugt, dass Knete nicht essbar ist, und übermitteln kann, dass von mir Füße überwiegend zum Laufen und nicht zum Treten gedacht waren.“ Der Engel ging langsam um das Modell der Erzieherin herum. “Zu weich”, seufzte er. “Aber zäh”, sagte der liebe Gott energisch. “Du glaubst gar nicht, was diese Erzieherin alles leisten und aushalten kann!” “Kann sie denken?” “Nicht nur denken, sondern sogar urteilen und Kompromisse schließen“, sagte der liebe Gott, „ und vergessen!“ Schließlich beugte sich der Engel vor und fuhr mit einem Finger über die Wange des Modells. „Da ist ein Leck“, sagte der Engel. „Ich habe euch ja gesagt. Ihr versucht, zu viel in das Modell hineinzupacken!“ „Das ist kein Leck“, sagte der liebe Gott, „das ist eine Träne.“ „Wofür ist sie?“ „Sie fließt bei Freude, Trauer, Enttäuschung, Schmerz und Verlassenheit.“ „Ihr seid ein Genie!“ sagte der Engel. Da blickte der liebe Gott versonnen: „Die Träne“, sagte er „ist das Überlaufventil.“ (Verfasser unbekannt)


Montag, 13. Februar 2017
LARISSA Schories: Kinderkonzert

So ein nettes KiGa-Team, so tolle aufgeweckte Kids und so ein herrliches Miteinander durfte ich auf dem Einweihungsfest für das neue KiGa-Spielgelände genießen. "Was für eine KiTa!" - dachte ich und beim Rausgehen das Schild "KiGa mit besonderer Qualität" entdeckt. "Na klar - so ist es! Ganz eindeutig!" Diese Auszeichnung vergebe ich noch einmal auch selbst ? Vielen Dank für die schöne Zeit, es war ganz toll bei und mit euch und es hat viel Spaß gemacht! Alles Liebe, musikalische Grüße und bis zum nächsten Mal - Larissa (www.kindermusik4u.de)


Donnerstag, 30. Juni 2016
Knut Knieß: DANKE

Liebe große Kleine und kleine Große aus dem „Abenteuerland“! Ich habe in diesem Jahr nun wahrlich nicht vor Gesundheit gestrotzt. Aber, es war trotzdem eins meiner schönsten bisherigen Lebensjahre. Und dieses Gefühl verdanke ich auch vielen von Euch. Unerwartet und deshalb um so schöner haben sich Menschen um mein Wohl gesorgt und mir das auch in ihrer Art mündlich und /oder in Gesten und Taten zu verstehen gegeben. Über Eure hörbare Lebensfreude und Eure Bewegungsfreude bin ich immer wieder ganz begeistert. Was für Geschenke in Wort und Tat! Und es hörte bis heute mit dieser Freude nicht auf. Erst vor wenigen Stunden breitete sich mir vor meiner Haustür ein ganzes „Abenteuerland“ zum Hören, Sehen und Staunen aus. Und so schöne Geschenke gab es auch noch! Zauberhaft! Ich bin schwer beeindruckt. Ja es kribbelte in meinem Bauch und meinem Herzen sogar. Habe alles mit meinem Herzen fotografiert. Ein grosses „D A N K E“ dafür. Euch allen einen gutes Jahr 2016. Mit freundlichen Grüssen Knut Knieß


Freitag, 25. Dezember 2015
 
Powered by Phoca Guestbook

Beitragsnachricht
 

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden.
Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an E-Mail-Adresse info@bremervoerde.de widerrufen.